Sie sind hier:

Wir bringen Bremen zum Blühen!

Öffentliches Grün mitgestalten

Überall in Bremen engagieren sich Anwohner mit viel gärtnerischem Geschick für die Gestaltung und Pflege von Straßenbegleitgrün. Liebevoll angelegte Blumenbeete, gepflegte Sträucher und saftiges Grün verleihen vielen Straßenzügen ein individuelles Gesicht. Auch das macht unsere Stadt so liebenswert. Das Wohnumfeld wird verschönert und der Wohlfühl-Faktor um ein Vielfaches erhöht.

Gerade in Zeiten, da die Gelder für die Pflege von öffentlichem Grün immer knapper werden, begrüßen wir dieses Engagement, denn auch wir möchten, dass Bremen weiter aufblüht.

Kreativität und ein gärtnerisches Händchen sind gefragt, denn die grüne Insel vor Ihrer Haustür soll Ihnen und Ihren Nachbarn Freude bereiten. Damit Ihr Straßenzug ein ästhetisches und einheitliches Gesamtbild behält und die Verkehrssicherheit gewährleistet bleibt, gibt es auch bestimmte Vorgaben, die bei der Gestaltung und Pflege eingehalten werden sollten.

Was das im Einzelnen bedeutet, haben wir Ihnen auf den folgenden Seiten zusammengestellt.

Was Sie über die Pflege von Straßenbegleitgrün wissen sollten

Wer kann eine private Pflege von öffentlichem Grün
übernehmen?

Im Prinzip jede Anwohnerin und jeder Anwohner, sofern Sie Lust am Gärtnern haben und über eine private Haftpflichtversicherung verfügen.

Welche Aufgaben übernehme ich?
Sie bringen Bremen zum Blühen! Bepflanzen und pflegen Sie die Baumscheibe oder das Straßenbegleitgrün vor Ihrer Haustür nach Herzenslust. Wichtig ist, dass sie die Pflege kontinuierlich durchführen und auf die Sicherheit im Straßenraum achten.

Welche Pflanzen eignen sich?
Stauden, Laubgehölze, Frühjahrs-und Sommerblumen können reizvoll miteinander kombiniert werden. Sehr schön sind bodendeckende Stauden wie Storchschnabel, Beinwell und Waldsteinie, aus denen sich eine Solitärstaude oder ein kleines Gehölz als Blickfang erhebt. Als Solitäre eignen sich Beetrosen oder niedrig wachsende Gehölze wie der Spier- oder Fünffingerstrauch.

Gibt es Pflanzen, die sich nicht eignen?
Zum Schutz der Straßenbäume sollte die Pflanzung von hohen Sträuchern über 60 cm und Nadelgehölz vermieden werden. Größere Sträucher oder Nadelbäume wie Koniferen haben einen hohen Wasserbedarf und nehmen den Straßenbäumen die notwendige Lebensgrundlage. Eine niedrige Pflanzung ist auch aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig, um eine freie
Sicht zu gewährleisten und den fließenden Verkehr nicht zu beeinträchtigen. Das gilt übrigens auch dann, wenn Sie Arbeiten an Ihrem Beet ausführen.

Bitte kein Zaun um das Beet!
Einzäunungen halten zwar die kleinen Vierbeiner davon ab, ihre Häufchen in das liebevoll angelegte Beet
zu setzen, sie gehören aber wegen der Verletzungs-und Stolpergefahr nicht in den öffentlichen Straßenraum. Außerdem ist es bei Kanal-, Strom oder Telekommunikationsarbeiten, sowie Arbeiten an Straßenbäumen wichtig, dass die Leitungsbehörden oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Umweltbetriebs Bremen sich ungehindert an der Baustelle bewegen können.

Was ist, wenn ich die Pflege für die Baumscheibe/
Straßenbegleitgrün wieder abgeben möchte?

Wenn Sie die Pflege nicht weiter betreiben möchten oder können, zum Beispiel wegen eines Umzugs, räumen Sie das Beet ab und schicken uns eine Information.

Kann ich auch in auch in Parkanlagen eine
private Pflege übernehmen?

Auch bei der Pflege in Grünanlagen ist uns Ihre Pflege bei bestimmten Aufgaben willkommen. Zum Beispiel bei pflegeintensiven Beeten, die sonst aus kostengründen entfernt werden müssten.

Wie kann ich eine private Pflege beantragen?
Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 361 79000 an und nennen Sie uns Ihre Kontaktdaten und die Straße, in der Sie tätig werden möchten. Ihre Anfrage wird an das Amt für Straßen und Verkehr weitergeleitet, da dort die Zuständigkeit für die Flächen liegt. Dort wird geprüft, ob sich die Fläche für eine Bepflanzung eignet. Grund für eine Nicht-Genehmigung wäre beispielsweise, wenn dort demnächst Arbeiten an Kabeln oder Leitungen geplant sind. Sobald vom ASV die Freigabe kommt, schicken wir Ihnen einen Gestattungsvertrag zu. Wir empfehlen Ihnen, den Antrag möglichst frühzeitig zu stellen.

Hinweis:
Wir halten uns an die für Bremen geltenden gesetzlichen Vorschriften für Sponsoring

So kommen Sie zur Pflege Ihres Stadtgrüns

Füllen Sie einfach unser KONTAKTFORMULAR aus und wir schicken Ihnen einen Gestattungsvertrag zu.

Sie können Ihre Anfrage auch telefonisch stellen an: 361 79000.

Hinweis:
Für das Abschließen des Gestattungsvertrag ist es notwendig, dass Sie uns eine private Haftpflichtversicherung nachweisen können.