Sie sind hier:
, png, 162.4 KB

Das blüht Ihnen diesen Monat!

Herbst Zeitlose

Ganz schön was los in der Herbstzeit – oder – was Pflanzennamen uns alles erzählen können

Die wissenschaftlichen Pflanzennamen sind für die meisten Menschen einfach nur unverständliche Zungenbrecher. Aber wie sieht es eigentlich mit den deutschen Trivialnamen der Pflanzen aus?

Da blüht im Spätsommer ein zartes lila Pflänzchen in den Bremer Parkanlagen, das eigentlich wie ein Krokus aussieht und wer sich dann nach dem Namen erkundigt erhält zur Antwort: Herbstzeitlose. Nanu was soll das denn bedeuten?

Herbstzeit: Los! Jetzt anfangen zu blühen!

Herbstzeit Lose, die Bürgerparktombola ist doch längst vorbei

Herbst Zeitlose. Genau diese Schreibweise führt zu der offiziellen Erklärung des Namens. Er soll entstanden sein, weil die Pflanze im Herbst bis in den Oktober hinein, und damit außerhalb der Blütezeit anderer Pflanzen, blüht. Also eigentlich in der Blütenlosen Zeit des Herbstes.

Der wissenschaftliche Name Colchicum autumnale deutet mit seinem Gattungsnamen darauf hin, dass die Pflanze aus einer Landschaft am Schwarzen Meer - der Kolchis - stammt und mit seinem Artnamen weist er auf den Herbst hin. Das lässt sich sogar schon mit einfachen Englischkenntnissen erklären, denn das Wort "autumn" ist die Übersetzung für "Herbst".

Und da die Herbst-Zeitlose auch als Zeigerpflanze den beginnenden Frühherbst durch das Öffnen ihrer Blüte signalisiert, ist eines wohl ganz zweifelsfrei klar wenn wir sie in den Wiesen der Parkanlagen entdecken: jetzt ist der Sommer endgültig vorbei.

Wer sich also vergewissern möchte, wann die Sommersachen wieder in den Schrank gehängt werden sollten, kann in den Wallanlagen, in Knoops Park und im Stadtgarten Vegesack mal nach der Blüte Ausschau halten.

Informationssymbol Kontakt