Sie sind hier:
Zwei Parkbänke inmitten von roten Blumen

Friedhof Huckelriede

Der Huckelrieder Friedhof vermittelt bereits beim Betreten durch den dominierenden Eingangsbereich eine ganz spezielle Stimmung. Die typische 50er Jahre Architektur mit damals sehr modernen Gestaltungselementen macht deutlich, dass es sich hierbei um eine Anlage handelt, die nach dem Zweiten Weltkrieg geschaffen worden ist.

Für die geplanten Erdbeisetzungen musste damals das direkt an der Weser gelegene Gelände erhöht werden. Das Material wurde aus dem angrenzenden Werdersee gewonnen, wodurch dieser vergrößert werden konnte. Seitdem bildet die erweiterte Flussniederung zusamenn mit der erhöhten Friedhofsanlage ein interessantes topografisches Ensemble.

Schon von weitem lässt sich erahnen, dass hier ein besonderer Ort zu erwarten ist. Wer sich auf dem Friedhof befindet, erlebt eine sich geschlossene, friedliche Begräbnisstätte mit reichem Baumbestand und blühenden Staudenbeeten. Aber auch für Spaziergänger, für die heimische Tierwelt oder das Stadtklima ist diese fast 30 ha große Grünfläche direkt an der Weser ein wohltuendes, ökologisches Kleinod.

Informationen zum Friedhof

So finden Sie den Friedhof:
Habenhauser Landstraße 70
28277 Bremen

Möchten Sie sich wegen einer Grabstelle beraten lassen, empfehlen wir einen Termin zu vereinbaren.

Telefon: 0049 421 361-16015
Buslinie: 51

Friedhofseingänge: Habenhauser Landstraße, Werderhöhe, Habenhauser Deich
KFZ-Stellplätze: Haupteingang Habenhauser Landstraße
Größe: 27,1 ha.
Jahr der Entstehung: 1956.
Ausstattung: Kapelle, WC-Anlage, Urnenübergaberaum, Krematorium

Gräber bekannte Persönlichkeiten:
Gerhard Müller-Menckens (1917 – 2007,
Bremer Architekt und Hochschullehrer, der das Stadtbild beim Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg maßgeblich mitgeprägt hat, in Bereichen der Stadterweiterung und durch Modernisierung historischer Bauwerke.

Übersichtsplan Friedhof Huckelriede (pdf, 152.7 KB)