Sie sind hier:
Gräber mit Grabsteinen

Friedhof Mahndorf

Der Friedhof Mahndorf war ursprünglich als kirchlicher Friedhof angelegt. Erst 1960 wurde er durch die Stadt Bremen übernommen und kurz darauf erweitert.
Der Ursprung ist auch heute noch vor Ort erlebbar, denn der Turm der St. Nikolai Kirche bildet zusammen mit den Grabfeldern ein einheitliches Ensemble. Auch ein Zugang von der Kirche aus zum Friedhof existiert noch heute.

In Größe und Ausstattung ist er ein typischer stadtteilbezogener Friedhof, der durch seine überwiegend einfachen aber würdigen Gedenksteine einen Spiegel der nachbarschaftlichen Gemeinschaft darstellt. Durch die angrenzenden Sport- und Campingplätze, den Mahndorfer See und die direkt anschließenden landschaftlichen Elemente ist der Friedhof ein wichtiger Baustein im Grüngürtel am Rande der Stadt.

Charakteristische Details sind die schwungvoll gestalteten Brunnen, eine ruhige Sitzecke im Schatten eines mächtigen Baumes und ein schlichtes, von Hecken eingerahmtes Kriegerdenkmal.

Informationen zum Friedhof

Friedhof Mahndorf
Mahndorfer Deich 28
28307 Bremen

Möchten Sie sich wegen einer Grabstelle beraten lassen, empfehlen wir einen Termin zu vereinbaren.

Telefon: 0049 421 361-3184
Buslinien: 36, 40, 41, 41S

Friedhofseingänge: Mahndorfer Deich, Kirchengemeinde St. Nikolai
KFZ-Stellplätze: Eingang Mahndorfer Deich
Größe: 3,5 ha.
Jahr der Entstehung: 1930
Ausstattung: Kapelle, WC-Anlage

Übersichtsplan Friedhof Mahndorf (pdf, 24.1 KB)