Sie sind hier:
Friedhof, png, 190.2 KB

Friedhof Walle

Der Waller Friedhof ist mit seinem alten Baumbestand und den großzügig gestalteten Wasserflächen ein gelungenes Beispiel dafür, wie ein ernstes Thema durch gekonnte Gartenarchitektur würdig und doch mit einer gewissen Leichtigkeit seiner Nutzung gerecht werden kann.

Die Grundlage hierfür hat 1875 der Aachener Gartenarchitekt Carl Jancke mit seinem prämierten Wettbewerbsentwurf gelegt. Etwa zehn Jahre später hat der Gartenarchitekt Wilhelm Benque, bekannt durch die Gestaltung des Bremer Bürgerparks, die Anlage erweitert.

Besonders prägend sind der Baumbestand, einige bedeutende Grabmonumente und die großzügigen Wasserflächen. Die Seen entstanden damals aus der Notwendigkeit, für weitere Bestattungsflächen große Mengen an Erdreich aufzufüllen. Statt den Boden von weit her zu transportieren, wurde er direkt vor Ort aufgenommen.Die Krater wurden mit Wasser gefüllt und die Wasserflächen als gestalterisches Element in die Anlage integriert.

So wurde im dicht besiedelten Stadtteil Walle eine idyllische Begräbnisstätte geschaffen, aber auch eine grüne Oase, die zu besinnlichen Spaziergängen und Naturbeobachtungen einlädt. Wer lebhafteren Freizeitaktivitäten nachgehen möchte, kann das im direkt angrenzenden Waller Park tun.

Alle diejenigen, die mehr über den Waller Friedhof wissen möchten, erhalten im Friedhofsbüro vor Ort eine kleine Broschüre.

Informationen zum Friedhof

So finden Sie den Friedhof:
Im Freien Meer 32
28219 Bremen

Möchten Sie sich wegen einer Grabstelle beraten lassen, empfehlen wir einen Termin zu vereinbaren.

Telefon: 0049 421 361-8513
Bus- und Straßenbahnlinien: 26, 2, 3, 10

Friedhofseingänge: Waller Friedhofstraße, Pastorenweg,
Emder Straße und vom Waller Park
KFZ-Stellplätze: Haupteingang Waller Friedhofstraße
Größe: 28,9 ha
Jahr der Entstehung: 1875
Ausstattung: Kapelle, WC-Anlage, Urnenübergaberaum

Schließzeiten:

  • 16.01. - 28./29.02. um 18:00 Uhr
  • 01.03. - 31.03. um 18:30 Uhr (nach Umstellung zur Sommerzeit 19:30 Uhr)
  • 28.03. - 15.04. um 20:00 Uhr
  • 16.04. - 15.09. um 20:30 Uhr
  • 16.09. - 30.09. um 20:00 Uhr
  • 01.10. - 31.10. um 19:30 Uhr (nach Umstellung zur Winterzeit 18:30 Uhr)
  • 01.11. - 30.11. um 18:00 Uhr
  • 01.12. - 15.01. um 17:00 Uhr

Übersichtsplan Friedhof Walle (pdf, 300 KB)

Gräber bekannter Persönlichkeiten:
Aktuell sind auf dem Waller Friedhof 32 Gräber von bedeutenden Persönlichkeiten zu finden. 5 davon möchten wir hier vorstellen:

  • Wilhelm Benque (1875 – 1952)
    Bedeutender Bremer Gartenarchitekt, der u.a. den Bürgerpark gestaltet und geleitet hat, aber auch die Erweiterung des Waller Friedhofs. Seine Grabstelle befindet sich am Weg zwischen den Feldern MM und HH, die genaue Bezeichnung ist R 196.

  • Johann Focke (1848 – 1922)
    Dr. der Rechtswissenschaften war in unterschiedlichen Bereichen für den Bremer Senat tätig. Er war der Initiator des Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, das heute in Schwachhausen liegt und allgemein als Focke-Museum bekannt ist. Seine Grabstelle ist die Nummer 102 im Feld AA.

  • Carl Friedrich August und Hermann Kippenberg (1830 – 1889 und 1863 - 1940)
    Vater und Sohn, die beide im pädagogischen Bereich tätig waren. Auf den Vater geht die Gründung des gleichnamigen Gymnasiums zurück, das ursprünglich als höhere Mädchenschule eingerichtet worden ist. Beide sind in einem Familiengrab im Feld EE beigesetzt, die Nummer ist 41.

  • Baron Johann Ludwig Knoop (1821 - 1894)
    Ein typischer Bremer Kaufmann, der seinen Alterssitz in St. Magnus, dem heutigen Knoops Park, eingerichtet hatte.
    Sein Grabmal, direkt am Wasser gelegen ist, wohl eines der bedeutendsten des Waller Friehofs überhaupt und konnte kürzlich durch denkmalpflegerische Maßnahmen wieder in seiner vollen Schönheit restauriert werden. Es befindet sich im Feld EE Grabnummer 11.

  • Fritz Overbeck (1869 - 1909)
    Ein bekannter Maler aus der Worpsweder Künstlerkolonie von Otto Modersohn und Heinrich Vogler. Die Grabstelle Nummer 1 im Feld O ist leicht vom Haupteingang aus zu erreichen.

Darüber hinaus sind auf dem Waller Friedhof folgende besondere Gedenkstätten zu finden:
- Ehrenanlage für Soldaten des 1. Weltkrieges
- Ehrenanlage für Bombenopfer des 2. Weltkrieges
- Grabmal für Gefallene der Division Gerstenberg
- Denkmal für die gefallenen Verteidiger der Bremer Räterepublik