Sie sind hier:

Bremer Freiraumplanung

So arbeiten wir

Ziel unserer Freiraumplanung ist eine qualitative, multifunktionale Grünstruktur, in der Mensch und Natur sich wohlfühlen und die Bremen lebenswert macht. Dabei sind neben Funktionalität und Ästhetik auch ökologische und wirtschaftliche Aspekte zu berücksichtigen. Am wichtigsten ist aber das Miteinbeziehen der Menschen, die diese Freiräume täglich nutzen.

Nachhaltig

Für nachfolgende Generationen planen

Mit jeder Planung möchten wir unseren Beitrag zur Biodiversität und Nachhaltigkeit in unserer Stadt leisten. Dazu gehört unter anderem die Auswahl einer klimaresistenten, insektenfreundlichen Vegetation, eine qualitätvolle, langlebige Ausstattung oder die Schaffung multifunktionaler Räume, die sich auch veränderten gesellschaftlichen und klimatischen Entwicklungen anpassen können. So entwickeln und schützen wir das Bremer Grün für die nächsten Generationen.

Ästhetisch und Funktional

Gegensätze ziehen sich an

Grüne Freiräume in der Stadt sind kostbar. Ihre Gestaltung ist immer als Teil eines Ganzen zu betrachten. Jeder städtische Freiraum steht in städtebaulicher, soziologischer, kultureller, ökologischer und historischer Wechselbeziehung zu seinem Umfeld. In der intensiven Auseinandersetzung mit dem Ort und den Nutzern werden bestehende Qualitäten herausgestellt, vertraute Strukturen erhalten und sinnvolle neue Zusammenhänge entwickelt.

Wirtschaftlich

Kreativ planen - intelligent sparen

Der Umweltbetrieb Bremen entwickelt ökonomische und nachhaltig tragfähige Konzepte zur Qualitätssicherung des öffentlichen Grüns.
Die Stadtentwicklung unterliegt einschneidenden wirtschaftlichen, sozialen und demografischen Veränderungen. Dennoch müssen wir in Bremen nicht auf gut ausgebaute und gepflegte Freiräume verzichten. Kreative Planung erzielt auch mit sparsamen Mitteln große Effekte.

Sozial

Offene Räume schaffen

In den sozialen Dreh- und Angelpunkten der Stadtteile können wir besonders durch die Entwicklung der grünen Freiräume das alltägliche Miteinander in unserer Stadt positiv beeinflussen, in dem wir einladende, offene Räume für die Begegnung verschiedener Altersgruppen anbieten, Lösungen gemeinsam mit betroffenen Bürgern erarbeiten und umsetzen und spezielle Angebote für unterschiedliche Zielgruppen schaffen.

Im Team

Freiräume gemeinsam gestalten

Im Gestaltungsprozess werden vielfältige Ideen für den grünen Freiraum gemeinsam entwickelt. Nicht nur in unserem eigenen Team, sondern am liebsten mit den Menschen, die ihn nutzen. Auch andere Fachdisziplinen sind eingeladen, ihre speziellen Kenntnisse direkt in den Planungsprozess einbringen. In Ideen- und Zukunftswerkstätten werden die Anliegen aller Generationen zielgruppengerecht in die Planung mit einbezogen.

Zeitgemäß historisch

Bestand entwickeln und optimieren

Wie alles unterliegt auch das städtische Grün dem Wandel der Zeit und bedarf einer kontinuierlichen Weiterentwicklung. Sind Grünanlagen in die Jahre gekommen, werden sie behutsam saniert. Unsere Planung verknüpft dabei traditionell gewachsene Strukturen mit modernen Ansprüchen. Dabei hilft uns auch die lange betriebliche Verbundenheit mit dem städtischen Grün, den besonderen Charakter dieser historischen Orte herauszustellen.