Sie sind hier:

Städtische Grünpflege in Bremen

Unsere Aufgaben

An Wachstum mangelt es in diesem Arbeitsfeld nicht. Und so gibt es täglich vielschichtige Aufgaben zu erfüllen, von der Baumpflege und der Verkehrssicherheit über das Rasenmähen bis zum Anlegen von Bienenwiesen. Auf den nächsten Seiten möchten wir Ihnen einen Überblick über unsere Tätigkeiten und Zuständigkeiten geben.

> Grünpflege
> Baumpflege
> Baumkontrolle
> Verkehrssicherheit
> Spielplatzpflege und Kontrolle
> Unterhaltung von Sportplätzen
> Kleingärten
> Stellungnahmen im Sinnes des Baumschutzes
> Sauberkeit

Grünpflege

In den Bremer Grünanlagen, dem Straßenbegleitgrün und im Rahmenbegleitgrün der städtischen Friedhöfe mähen wir Rasenflächen und führen eine fachgerechte Gehölzpflege an Bäumen und Sträuchern aus. Unsere Gärtner*innen pflanzen Bäume, Stauden und Frühlingsblüher, beseitigen Laub auf Friedhöfen und in Parks und halten die Grünanlagen sauber. Wie intensiv die Grünflächen und Parks gepflegt werden, ist abhängig von der Pflegestufe, die vom Umweltressort vorgegeben wird.

Mehr Informationen über die Pflegestufen finden Sie auf der Internetseite der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau.

Wissenswertes zum Strauch- und Gehölzschnitt im Öffentlichen Grün (pdf, 959.9 KB)

Es wuchert? Bitte geben Sie uns Bescheid
Wenn die Witterung warm und feucht ist, explodiert die Vegetation geradezu. Dann dauert es dementsprechend länger, bis unsere Gärtner*innen mit der Arbeit hinterherkommen. Wer einen Garten hat, dem mag das bekannt vorkommen. Wenn Ihnen etwas auffällt, was uns entgangen ist, nehmen wir Ihre Hinweise gern entgegen.

Baumpflege

Bäume verschönern nicht nur das Stadtbild. Sie verbessern auch nachhaltig das Stadtklima durch Sauerstoffproduktion, Staubbindung und Schattenbildung. Daher widmet der Umweltbetrieb Bremen dem Thema Baumpflege besondere Aufmerksamkeit. Regelmäßige Kontrollen, Gutachten und eine fachgerechte Pflege sichern den Bestand der Bremer Stadtbäume.
Mehr

Baumkontrolle

Wir führen das ganze Jahr über im belaubten und unbelaubten Zustand Baumkontrollen durch, bei denen Krone, Stamm, Wurzelbereich und Blattaustrieb nach Auffälligkeiten begutachtet werden, die auf holzzerstörende Pilze, Parasiten oder andere Krankheiten hinweisen.

Bei allen Bäumen wird eine Sichtkontrolle nach FLL Richtlinie durchgeführt. Unsere Baumexpert*innen lesen dabei an der Körpersprache des Baumes dessen Zustand ab.

Bei unklarer Symptomatik lassen wir von unabhängigen, öffentlich vereidigten Sachverständigen externe Gutachten mit differenzierten technischen Methoden durchführen, um ein genaues Bild des Schadens zu erhalten. In der Medizin wäre das vergleichbar mit einer Überweisung zum Radiologen. Diese Untersuchungen werden in erster Linie bei großen, stadtprägenden Bäumen gemacht. Ein in alter Baum ist ein sehr komplexes System, das von Außen nicht immer vollständig zu beurteilen ist.

Alle städtischen Bäume werden nach und nach mit ihren Eigenschaften im Bremer Baumkataster erfasst. Vollständig dokumentiert sind aktuell alle Straßenbäume und ein guter Teil der Parkbäume.

Unsere Baumkontrolle richtet sich nach den Richtlinien der FLL e.V. und auch unsere Fachkräfte sind entsprechend der FLL-Anforderungen geschult.
Mehr

Verkehrssicherheit

Eine der wichtigsten Aufgaben des Umweltbetrieb Bremen ist die Herstellung der Verkehrssicherheit, damit Sie sich sicher durch Parks und Straßen bewegen können. Dafür wird Totholz aus den Baumkronen entfernt, verkehrsbegleitendes Grün zurückgeschnitten oder gemäht.

Werden bei der Baumkontrolle Bäume ermittelt, die nicht mehr standsicher oder bruchgefährdet sind, müssen sie gefällt werden, so leid auch uns das selbst oft tut.
Mehr

Spielplatzpflege und Kontrolle

Der Umweltbetrieb Bremen betreut 133 städtische Spielplätze. Beauftragt wird der Umweltbetrieb Bremen dafür von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport. Es gibt in Bremen noch weitere Spielplätze, die aber von anderen Trägern betreut werden.

Zu unseren Aufgaben gehören das Rasenmähen, die Reinigung, die Baumkontrolle sowie die Spielgerätekontrolle. Wie pflegen einen engen Austausch mit den Spielplatzinitiativen und der Ortsteilpolitik und setzen uns gerne für eine attraktive Spiellandschaft und neue, spielfördernde Geräte ein, finanzieren sie aber nicht selbst.

Liste der vom UBB betreuten Spielplätze

Kleingärten

Es gibt in Bremen über 100 Kleingartenvereine mit 17.000 Gartenfreund*innen.
Vertreten werden sie durch den Landesverband der Gartenfreunde e.V. Das Land, auf dem sich die Parzellen befinden, gehört größtenteils der Stadt und wurde an die Vereine mit einem Generalpachtvertrag verpachtet. Diese werden seit 1910 beim Umweltbetrieb Bremen (früher Gartenbauamt) archiviert und verwaltet. Auf den Parzellen sind die Kleingärtner*innen selbst für die Pflege ihres Grün zuständig. Das begleitende Grün wird vom Umweltbetrieb Bremen betreut, sofern es eine städtische Fläche ist.

Unterhaltung von Sportplätzen

Für ausgewählte Sportanlagen führt der Umweltbetrieb Bremen im Auftrag des Sportamtes die Pflege durch.
Dazu gehören Verkehrssicherheitskontrollen an Bäumen gemäß FLL-Richtlinien, Spielgerätekontrollen gemäß DIN 1176, Wegekontrollen und Winterdienst im Rahmen der allgemeinen Anliegerpflichten gemäß Landesstraßengesetz. Für Baumpflege, notwendige Baumfällungen und Nachpflanzungen erhält der Umweltbetrieb Bremen im Bedarfsfall separate Einzelbeauftragungen.

Liste der vom UBB betreuten Spielplätze (pdf, 403 KB)

Stellungnahmen im Sinne des Baumschutzes

Wenn es um Verkehrsbelange oder Bauvorhaben geht, sind es oft die Bäume, die bei der Erschließung neuer Gebiete das Nachsehen haben. Um hier einen größtmöglichen Baumschutz zu gewährleisten, erstellt der Umweltbetrieb Bremen im Auftrag des Umweltressorts Stellungnahmen mit dem Ziel, den Baumbestand so weit wie möglich zu erhalten.

Auch im Straßenraum, wo die Bäume oft in Konkurrenz zu den Stellflächen für PKW stehen, sehen wir es als grundsätzliche Notwendigkeit, sie mittels unserer Stellungnahmen vor Anfahrschäden, Parkdruck und Bodenverdichtungen zu schützen.

Darüber hinaus führen wir bei Verkehrsunfällen, bei denen Bäume Schaden genommen haben, Gehölzwertberechnungen durch, um den Umfang der Ersatzpflanzungen bestimmen zu können.

Sauberkeit in den Grünanlagen

Der Umweltbetrieb Bremen kümmert sich um die Sauberkeit in den städtischen Grünanlagen.

Die Reinigung wird sowohl von eigenem Personal, als auch von Subunternehmen durchgeführt.

Die Häufigkeit der Flächenreinigung richtet sich nach der entsprechenden Pflegestufe der Anlage.

Die Abfallbehälter werden je nach Bedarf im Auftrag der Bremer Stadtreinigung entleert.

Beseitigen von Laub

Im Herbst, mit dem Laubabwurf, fallen auf Bremens Straßen, in den Parkanlagen und auf den Friedhöfen große Mengen Laub an. Für die Laubentfernung sind verschiedene Stellen verantwortlich:

Um Käfer- und Kleinstlebewesen zu schützen, setzt der UBB keine Laubsauger, sondern ausschließlich Laubgebläse ein. Dabei handelt es sich um schadstoffarme, schallreduzierte 4-Taktgeräte. Bei geringeren Laubmengen oder unzugänglichen Flächen wird mit tragbaren 4 Mix-Motor-Geräten gearbeitet. Diese werden mit synthetischen, abgasarmen Kraftstoffen betrieben und laufen ohne gesundheitsbelastendes Benzol.

Obwohl diese Geräte zu den „leisesten“ auf dem Markt zählen, arbeiten sie mit einer erheblichen Lautstärke, die viele Bürger*innen und Bürger als störend empfinden. Unsere Mitarbeiter*innen bearbeiten daher nur die notwendigsten Flächen:

  • auf den Wegen, damit niemand ausrutscht,
  • auf den Rasenflächen, damit sie keinen Schaden nehmen,
  • auf den Gräbern.

Weitergehende Informationen über unsere Zuständigkeiten sind hier nachzulesen.