Sie sind hier:
Eine Chiffre

Das neue Krematorium auf dem Friedhof Huckelriede

Sehr geehrte Bestatter*innen,

wer den Friedhof Huckelriede in Bremen besucht, bewegt sich zwischen einer klassischen Architektur der 1950er Jahre, einem reichen Baumbestand, blühenden Staudenbeeten und offenen, sonnigen Flächen mit weiten Blickbeziehungen.

Inmitten dieser ruhigen und friedvollen Atmosphäre befindet sich das 2019 fertiggestellte Krematorium Bremen. Mit der modernen Anlagentechnik erfüllt das neue Krematorium alle entsprechenden Umweltanforderungen, arbeitet schadstoffarm und leise. Beim Schadstoffaustoß liegt die Anlage sogar noch weit unter den vorgeschriebenen Werten.

Video überspringenVideo startenVideo anhaltenleiserlauter



Pietätvoller Service

Abschiede gehören zum Leben und wir alle werden im Laufe unseres Lebens damit konfrontiert, jemanden durch Tod zu verlieren. Im Chaos der Gefühle die richtigen Entscheidungen zu treffen, ist dabei nicht immer leicht.

Umso wichtiger ist es, die eigenen Wünsche und Vorstellungen frühzeitig festzulegen.
Wir unterstützen Bestattungsinstitute und Kunden bei der Planung und Durchführung einer würdevollen Feuerbestattung in Bremen.

Selbstverständlich berücksichtigen wir dabei besondere Bedürfnisse unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen. Im Mittelpunkt unserer Dienstleistungen steht der Respekt vor dem Menschen.

Angehörigen bieten wir in unseren neugestalteten Räumen die Möglichkeit, der Einfuhr des Sarges beizuwohnen und so auf eine besondere Weise Abschied zu nehmen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies in der aktuellen Corona Situation leider nicht angeboten werden kann.

Mit unserem engagierten und geschulten Fachpersonal garantieren wir

  • individuelle Betreuung
  • professionelle und zügige Bearbeitung
  • Unterstützung bei der Terminplanung und der Sargannahme
  • Garantieleistung bei Abgabe aller Formalitäten
  • Abholservice
  • flexible Arbeitsweise im 24 Stunden-Schichtsystem
  • modernste Anlagentechnik

Wir beraten Sie gern.

Wissenswertes zur Feuerbestattung

In Deutschland ist die Feuerbestattung (auch Kremierung, Kremation oder Einäscherung genannt) inzwischen die am häufigsten gewählte Bestattungsform.

In der Regel erfolgt die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof, aber auch Beisetzungen unter Bäumen werden immer häufiger gewählt. Darüber hinaus ist in Bremen unter bestimmten Voraussetzungen auch das Ausbringen von Totenasche auf privatem Grund erlaubt.

Bei der Kremierung wird der Verstorbene in einem Sarg im Krematorium eingeäschert und anschließend wird die Urne beigesetzt. Die Zeit zwischen dem Eintritt des Todes und der Einäscherung muss mindestens 48 Stunden betragen. Anders als bei der Erdbestattung gibt es bei der Kremierung eine zweite Leichennachschau. In der Regel dauert die Kremation circa 70 Minuten. Dabei entsteht eine Temperatur von circa 1.000[ABK°C;Grad Celcius].

Alle Abläufe im Krematorium Bremen stellen sicher, dass Verwechslungen der sterblichen Überreste ausgeschlossen sind.

Um jegliche Zweifel auszuschließen, wird ein Schamottstein mit einer geprägten Registrierungsnummer verwendet. Dieser feuerfeste Stein begleitet die verstorbene Person von der Einlieferung ins Krematorium bis hin zur Kremierung und wird der verschlossenen Urne beigelegt.
Unsere Mitarbeiter überwachen den gesamten Vorgang und gewährleisten einen ordnungsgemäßen Ablauf.

Häufige Fragen

Ist eine Kremierung im Krematorium Bremen davon abhängig, ob die verstorbene Person in Bremen gemeldet war?
Nein, die Leistungen des Krematoriums Bremen gelten unabhängig davon.

Sind Sargbeigaben in Bremen erlaubt?
Ja. Unter der Voraussetzung, dass es sich um Naturstoffe handelt, die sich zersetzen. Dazu gehören zum Beispiel Bilder ohne Rahmen.

Wie sieht es mit persönlicher Kleidung aus?
Gerne können persönliche Kleidungsstücke für die verstorbene Person ausgewählt werden. Wir beraten gern, welche Stoffe dafür geeignet sind.

Kann auf dem Friedhof Huckelriede eine Trauerfeier durchgeführt werden?
In unmittelbarer Nähe zum Krematorium befindet sich eine lichtdurchflutete Trauerhalle, die die Trauergäste mit ihrer einzigartigen Architektur und Atmosphäre umfängt. Hier können Angehörige sowohl von dem Sarg als auch von der Urne Abschied nehmen.

Können Angehörige der Einäscherung beiwohnen?
Gerne bieten wir Trauernden die Möglichkeit, dabei zu sein, wenn der Sarg dem Feuer übergeben wird. Unsere freundlichen Mitarbeiter*innen stehen den Angehörigen dabei zur Seite.

Welche Beisetzungsmöglichkeiten für Urnen gibt es in Bremen?
Bremen steht für einen offenen Umgang mit dem Tod und für viele verschiedene Arten der Bestattung. Die Entscheidung für eine Feuerbestattung bietet daher auch eine große Auswahl an Möglichkeiten, anonym, halbanonym oder namentlich bestattet zu werden. Die parkartig gestalteten städtischen Friedhöfe in Bremen bieten eine Vielzahl an Grabarten: Umgeben von weiten Rasenflächen und Alleen, eingerahmt von schützenden Hecken oder idyllisch an einem See gelegen.

So finden Sie uns

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an.
Das Team des Krematorium Bremen ist für Sie da.

Krematorium Bremen
Habenhauser Landstraße 70
28277 Bremen

Beratung

Herr Peter Bode

Betriebsleiter

Terminvergabe und Verwaltung