Sie sind hier:
Baum mit nackten Ästen, png, 170.3 KB

Menke Park

Bremen hat eine Fülle herrlicher Parks. Mit einer Vielfalt beindruckender Bäume. Und im Menke Park sind die Bäume nicht nur besonders eindrucksvoll, hier können sie auch etwas ganz Besonderes. Sie können sprechen...

Im Juni 2001 taten sich die Baumpflegefirma Baumrausch und Umweltbetrieb Bremen zusammen, um ein in Deutschland bisher einmaliges Baumerlebnisfeld zu entwerfen. So wurde der Menke Park in Oberneuland durch einen schön gestalteten Lehrpfad bereichert, dessen Wege uns in die Geheimnisse der Natur einführen: in die Körpersprache der Bäume. Die lehrreichen Tafeln erklären, warum Bäume verdrehte Kronen, ineinandergeschlungene Äste oder Beulen haben. Aus dieser Körpersprache lässt sich das ganze Leben des Baumes nachvollziehen. Der baumbiogafische Erlebnispfad im Menke Park erläutert an 14 vergnüglichen Stationen, warum Bäume gerne an der Cote d´Azur rumgammeln, wie sich Äste eine neue Chefetage ergattern, und welche Probleme eine Nichtschwimmereiche hat. Und bei einer Buche erfährt der interessierte Besucher, dass die Gesellschaft auch in der Natur auf Leistung setzt.

Was ursprünglich als trockene Materie an verschiedenen Universitäten und Forschungszentren über Statik, Materialversagen und Biomechanik entwickelt wurde, bekommt hier ein erfrischend witziges Gesicht. Diese Art der Darstellung bietet einen leichten Zugang zum Thema Baum und fördert somit vielleicht auch Verständnis und Einfühlungsvermögen für die Natur. Mehr Informationen finden Sie unter dem folgendem Link: www.baumrausch.de

Betreut und unterhalten wird der Pfad vom Landesverband der Gartenfreunde, mit seinem anliegenden Versuchsgarten.

Hier finden Sie Informationen zur Pflege von öffentlichen Grünanlagen in Bremen.
Pflege von Grünanlagen