Sie sind hier:

Stadtbäume

Was sie für uns leisten

Unsere Park- und Straßenbäume in Bremen leisten Tag für Tag einen wertvollen Beitrag für unser Wohlbefinden. Sie verschönern nicht nur das Stadtbild. Sie verbessern auch nachhaltig das Stadtklima durch Sauerstoffproduktion, Staubbindung und Schattenbildung. Daher widmet der Umweltbetrieb Bremen dem Thema Baumpflege besondere Aufmerksamkeit.

Regelmäßige Kontrollen, Gutachten und eine fachgerechte Pflege sichern den Bestand der Bremer Stadtbäume. Aber auch Bäume sind organische Wesen mit einer begrenzten Lebensdauer. Durchschnittlich 0,5 Prozent der Bäume müssen jährlich aus den verschiedensten Gründen gefällt werden. Nach Möglichkeit werden sie durch Neupflanzungen ersetzt. Der Umweltbetrieb Bremen pflanzt im Schnitt jährlich gut 720 Bäume in Bremen. Ein Teil davon sind Spenden von Bremer Baumliebhaber*innen. Wie Sie eine Baumpatenschaft übernehmen können, erfahren Sie hier.

Baumkataster

Im unserem Baumkataster ist jeder einzelne der über 70.000 Straßenbäume mit Biografie und Pflegezustand erfasst. Die geschätzten 220.000 Parkbäume werden sukzessive in das Kataster aufgenommen, Tag für Tag kommen mehr dazu. Verbindliche Aussagen zur Anzahl der Parkbäume können wir erst nach Abschluss der Erhebung machen.

Häufigste Baumgattungen

Die über 70.000 Straßenbäume in Bremen setzen sich aus 58 verschiedenen Gattungen und 280 Arten zusammen. Eine Gattung (wie z.B. Eiche, Buche oder Linde) besteht aus mehreren Arten, so gibt es bei der die Gattung Eiche z.B. die Stieleiche, die Säuleneiche oder die Traubeneiche usw. Die Bremer Straßenbaumarten teilen sich in gut 89 % heimische und 11% nichtheimische Arten auf.
Die häufigsten Gattungen der Straßenbäume in Bremen sind Eiche, Linde, Ahorn, Sorbus und Buche. Sie machen gut 75 % des gesamten Bremer Straßenbaumbestandes aus. Der Laubbaumanteil beträgt 99,62 %.

Viele dieser Straßenbaumarten dienen Honigbienen und Wildbienen als Nahrungsquelle.

Stadtbäume
> Wie wir sie pflegen
> Wie wir auf den Klimawandel reagieren
> Warum wir auch fällen müssen
> Baumspenden